26. INP Deutsche Sozialimmobilien (AIF)

Der 26. INP Deutsche Sozialimmobilien investiert als risikogemischter Publikums-AIF nach KAGB in ein Portfolio aus modernen Sozialimmobilien an unterschiedlichen Standorten in Deutschland. Mit den Betreibern wurden indexierte Mietverträge mit Laufzeiten zwischen 20 - 25 Jahren zzgl. Verlängerungsoptionen geschlossen. Eine Beteiligung ist ab einer Zeichnungssumme von 10.000 EUR möglich. Die Auszahlungen betragen 4,5 % p.a. und erfolgen wie gewohnt monatlich, sofort im Folgemonat der Einzahlung.

Haus Friedrich Ludwig Jahn

Das "Haus Friedrich Ludwig Jahn" befindet sich in der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken mit rund 183.500 Einwohnern.

 

Die Pflegeimmobilie ist ein im Mai 2018 fertiggestelltes viergeschossiges Neubaugebäude. Die Pflegeeinrichtung bietet 110 Pflegeplätze (102 vollstationäre und acht Kurzzeitpflege-plätze). Die Pflegeplätze werden ausschließlich in Einzelzimmern angeboten. Zudem gibt es zwei Appartements für Betreutes Wohnen und eine Physiotherapiepraxis. Das "Haus Friedrich Ludwig Jahn" hat ein Grundstück von 5.159 m² mit ausreichend PKW-Stellplätzen. Der Pachtvertrag mit dem Schwesternverband wurde für 25 Jahre zzgl. Verlängerungsoption abgeschlossen. 


"Forstgarten Stift Wehretal"

Die Pflegeeinrichtung „Forstgarten Stift“ im hessischen Wehretal (Werra-Meißner-Kreis) hat 40 vollstationäre Pflegeplätze und wird von der Cosiq GmbH (Wehretal) betrieben. Die Kreisstadt ist Eschwege und im Landkreis leben über 100.000 Einwohner. Wehretal zählt rund 5.000 Einwohner.

 

Das "Forstgarten Stift Wehretal" ist eine im Jahr 2013 gebaute dreigeschossige Pflegeimmobilie. Auf der Südseite des Gebäudes befinden sich die Terrassen und die Gartenanlage.

Die Einrichtung ist nach dem Hausgemeinschaftsprinzip konzipiert und besteht aus vier Hausgemeinschaften mit jeweils zehn Pflegeplätzen in Einzelzimmern. Der Pachtvertrag wurde für 20 Jahre zzgl. Verlängerungsoption abgeschlossen.


Seniorenresidenz Großenaspe

Die "Seniorenresidenz Großenaspe" befindet sich in der Gemeinde Großenaspe im Landkreis Segeberg (SH) und ist Teil der Metropolregion Hamburg. Der Kreis hat rund 274.000 Einwohner, Großenaspe hat ca. 2.900 Einwohner.

 

Die "Seniorenresidenz Großenaspe" wurde in den Jahren 1990 bis 1996 in vier Bauabschnitten mit zunächst 66 stationären Pflegeplätzen errichtet. Von August 2017 bis September 2018 erfolgte eine Erweiterung um einen zweigeschossigen Gebäudeflügel mit weiteren 28 Pflegeplätzen. Gleichzeitig wurde das bestehende Gebäude modernisiert und die Parkplätze neu gestaltet. Das Grundstück hat eine Größe von 9.384 m². Der Pachtvertrag wurde für 25 Jahre zzgl. Verlängerungsoption mit Convivo abgeschlossen. 


Pflegezentrum Techau

Das "Pflegezentrum Techau" befindet sich in der Gemeinde Ratekau (Ostholstein), zwischen den Städten Lübeck und Kiel. Im Kreisgebiet leben rund 200.000 Einwohner und die Gemeinde Ratekau zählt rund 15.300 Einwohner. Bis 1998 befand sich eine ältere Pflegeeinrichtung auf dem Grundstück, die bis 2000 größtenteils abgerissen und das jetzige Gebäude errichtet wurde. Von 2012 bis 2016 erfolgten umfangreiche Umbau- und Modernisierungsarbeiten. 

 

Das "Pflegezentrum Techau" bietet 95 stationäre Pflegeplätze (93 vollstationäre und zwei Kurzzeitpflegeplätze) in 73 Einzel- und elf Doppelzimmern. Im Erdgeschoss befinden sich 20 Bewohner-zimmer jeweils mit Terrasse. Das Grundstück hat eine Größe von 6.388 m². Der Pachtvertrag mit dem Betreiber Convivo wurde für 25 Jahre zzgl. Verlängerungsoption abgeschlossen. 


Seniorenhaus St. Michael

Das "Seniorenhaus St. Michael" befindet sich in Gräfenberg, einer Stadt im oberfränkischen Landkreis Forchheim in Bayern. Der Landkreis Forchheim zählt rund 115.700 Einwohner, in Gräfenberg leben etwas mehr als 4.000 Einwohner.

 

Das "Seniorenhaus St. Michael" ist in drei Gebäudeteile unterteilt (Bj. 1999, 2002, 2009, 2018). Die Pflegeeinrichtung bzw. Pflegewohnanlage bietet 59 Wohneinheiten sowie 98 Tages-pflegeplätze. Das Grundstück hat eine Größe von 6.081 m² und der Pachtvertrag mit dem Betreiber SeniVita aus Bayreuth wurde für 20 Jahre zzgl. Verlängerungsoption abgeschlossen. 


Kindergarten Weltentdecker

Der "Kindergarten Weltentdecker" befindet sich in der Stadt Essen (NRW) mit über 590.000 Einwohnern. Der Kindergarten Weltentdecker befindet sich im Essener Stadtteil Gerschede mit rund 7.800 Einwohnern.

 

Der "Kindergarten Weltentdecker" wurde im Jahr 2016 als zweigeschossiges Gebäude fertiggestellt. Der Gebäudekomplex wird als Kindertagesstätte mit drei Gruppen für Kinder im Alter von vier Monaten bis drei Jahre (U3) und Über-Dreijährige bis zum Schuleintritt (Ü3) genutzt. Die Einrichtung hat eine Kapazität für die Betreuung von insgesamt 57 Kindern. Das Grundstück hat eine Größe von 1.268 m² und der Pachtvertrag wurde mit dem Betreiber FRÖBEL für 20 Jahre zzgl. Verlängerungsoption abgeschlossen.


Unterlagen 26. INP Deutsche Sozialimmobilien anfordern!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.